Hochinnovativ und aktuell

Neues aus der Welt der Teilereinigung.

Veranstaltungen

MSV

01.10.2018 - 05.10.2018

Brünn (CZ), www.bvv.cz/de/msv/

parts2clean

23.10.2018 - 25.10.2018

Stuttgart, www.parts2clean.de

Fachtagung Entgraten

22.11.2018 - 23.11.2018

Lüdenscheid, www.fairxperts.de/fachtagungen/

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neuheit 2010: MULTICLEAN-P

MULTICLEAN-P Wässrige Präzisionsreinigungsanlage speziell für die Feinmechanik und Medizintechnik.

MULTICLEAN-P – wässrige Präzisionsreinigungsanlage speziell für die Feinmechanik und Medizintechnik

Für die High-End-Präzisionsreinigung hochwertiger Präzisionskomponenten aus dem Bereich der Optik, Elektronik, Feinmechanik oder Medizintechnik steht ab sofort die neue Anlagenbaureihe MULTICLEAN-P auf wässriger Basis zur Verfügung. Die Anlage in Voll-Edelstahl-Ausführung besticht durch einen sehr flexiblen, mehrstufigen Reinigungs-, Spül- und Trocknungsprozess in einer hermetisch geschlossenen Arbeitskammer, sodass Störungen des Reinigungsprozesses bspw. durch Kontaminationen von außen ausgeschlossen sind.

In der Basisvariante stehen 3 Vorlagetanks zur Verfügung, wobei die Anlage je nach erforderlichem Prozess auf bis zu 6 Nassoperationen erweitert werden kann. Der komplette Prozess läuft vollautomatisch in einer geschlossenen, elektropolierten Arbeitskammer ab und erfüllt damit höchste Ansprüche an die Reinigungsqualität auf kleinstem Raum. Sämtliche Prozess-schritte und -werte sind über das Farbgrafik-Display frei konfigurierbar und können chargenbezogen dokumentiert werden. Die Anlage kann wahlweise mit Schüttgut-Trommeln, mit Standard-Körben oder mit teilespezifischen Warenträgern beschickt werden. Die Korbaufnahme in der Arbeitskammer verfügt über eine Schwenk- / Rotationsvorrichtung mit frei wählbarer Geschwindigkeit.

Prozesstechnik

Zum mehrstufigen Reinigen und Spülen der Teile verfügen die Anlagen der Serie MULTICLEAN-P über mehrere getrennt beheizte Vorratstanks. Um Medien-Verschleppungen zu minimieren, ist jeder Tank mit einem komplett eigenständigen Pumpen-Feinfilter-Kreislauf an die Arbeitskammer angebunden. Die Reinigung erfolgt dort wahlweise durch Druckfluten, Hochleistungs-Ultraschall oder Spritzen, wahlweise mit oszillierenden Düsen.

Für komplexere Reinigungs-Prozesse, wie beispielsweise aus der Medizintechnik, können bis zu sechs Nassoperationen aus verschiedenen Tanks installiert werden. Zur Teiletrocknung stehen wahlweise die energiesparende Vakuumtrocknung (mittels wartungsfreier, trocken verdichtender Vakuumpumpe), eine klassische Umlufttrocknung oder Infrarotstrahler zur Verfügung. Optional können verschiedene Systeme zur weitergehenden Badaufbereitung sowie diverse Sensoren zur Prozessüberwachung angebaut bzw. integriert werden. Auch eine automatische Beschickungseinrichtung ist möglich.